Kfz. Sachverständigenbüro und Kfz. Prüfstellen
Rabe u. Kollegen


Büro Wittenberge

Weisener Straße 24a
19322 Wittenberge
Tel.: 03877 566 98 99
Mobil: 0172-3986815
kfz-sv-rabe(at)t-online.de

Kfz-Prüfstelle Stendal

Arneburger Straße 150
39576 Stendal
Tel.: 03931-49355-11
pruefstelle-rabe-stendal(at)t-online.de

Kfz-Prüfstelle Weisen

Am Bahnhof 4a
19322 Weisen
Tel.: 03877-61471
gtuepruefstelleweisen(at)t-online.de

01.05.2012 23:00 Alter: 8 yrs
Kategorie: Pressemitteilungen 07.05.2012, GTÜ - Pressemitteilungen

Klimaanlagen: GTÜ gibt Tipps für den Check im Frühjahr


 

 

Bei steigenden Temperaturen und starkem Pollenflug schalten immer mehr Autofahrer die Klimaanlage an, um bei der Fahrt einen kühlen Kopf zu behalten und nicht von Niesattacken am Steuer geplagt zu werden. Aber was tun, wenn sie nur ein laues Lüftchen von sich gibt? Die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung geben praktische Tipps für den Frühjahrscheck und eine gut funktionierende Aircondition im Auto.


Oft ist die Verringerung der Kühlleistung ein schleichender Prozess: Mit der Zeit verflüchtigt sich das Kältemittel und damit auch die Leistung der Klimaanlage. Ein verschmutzter oder laubverstopfter Kühler kann ebenfalls der Grund sein. Dringt keine Luft mehr zur Klimaanlage durch, kann sie nicht richtig arbeiten – und das kostet nicht nur Schweiß, sondern auch Sprit! Einen Hinweis gibt die Temperatur an den Lüftungsdüsen. Stellt die Werkstatt fest, dass sie nicht mehr unter 10 Grad Celsius fällt, ist eine Wartung fällig.


Bei Klimaanlagenproblemen müssen Fachleute ran. Noch besser ist es, die Anlage jedes Jahr regelmäßig checken zu lassen – zumal eine mangelnde Wartung zu teuren Reparaturen, wie dem Austausch des Kompressors führen kann. Mit einem bloßen Sicht-Check sollte man sich dabei nicht zufrieden geben. Zur Wartung gehört auch die Desinfektion der gesamten Anlage gegen Bakterien und Pilze. Zudem muss das Kältemittel überprüft und eventuell aufgefüllt werden.


Auch ein regelmäßiger Austausch der Filter ist wichtig. Besonders Allergiker leiden unter alten Filtern, die sich mit der Zeit mit Pollen füllen und dann zu Pollenschleudern werden. Außerdem empfiehlt es sich, rund fünf Minuten vor Ankunft am Ziel die Klimaanlage auszuschalten. Das verringert die Pilz-/Bakterienbildung und sorgt für gleichbleibend frische Luft.


Eiskalte Rechner wissen: Selbst eine gut gewartete Klimaanlage erhöht den Spritverbrauch. Durch Parken des Autos im Schatten, lüften des Autos vor Fahrtantritt und Fahren mit geöffneten Fenstern in den ersten Minuten nach Fahrtbeginn entlastet man die Klimaanlage und schont damit den Geldbeutel. Klimaanlage